Gränsfors Bruk Handbeil

Beschreibung

Gränsfors Bruk Handbeil

Gränsfors Bruk Handbeil – Die Gränsfors Bruk Manufaktur setzt so gezielt auf Nachhaltigkeit, dass dieser Begriff nicht einmal gebraucht wird. Denn leider ist auch der Begriff „Nachhaltigkeit“ bei nicht wenigen Herstellern und unterschiedlichsten Produkten zu einem reinen Marketingkonzept verkommen.

Ein Hersteller, der Nachhaltigkeit bereits umsetzte, als anderswo die Massenproduktion erst begann, und der trotzdem selbst heute ohne die Floskel auskommt, ist Gränsfors Bruk. Gränsfors Bruk ist eine Schmiede, die schon immer den Fokus auf Äxte legte und sich früh auf höchste Produktqualität besann. Als optimales Einstiegsmodell wollen wir das Gränsfors Bruk Handbeil erwähnen.

Die Axt – kein anderes Werkzeug hat den menschlichen Fortschritt wohl so maßgeblich geprägt

Äxte und Beile. Immer wieder werden sie im Alltag benötigt. Doch hier sind Axt und Beil so selbstverständlich, dass dennoch kaum jemand etwas über diese Werkzeuge weiß. Im Prinzip hervorgegangen sind Äxte und Beile aus Spaltern und Schabern, die in der Steinzeit aus Stein gefertigt wurden. Mit der Bezwingung von Metallen und dem nun addierenden Wissen zu Legierungen gewann das Werkzeug zunehmend an Bedeutung.

So sehr, dass es nicht nur als Werkzeug, sondern auch als Waffe genutzt wurde und wird. Im Prinzip über Jahrtausende war Holz der wichtigste Rohstoff beispielsweise für den Hausbau. Die Axt ist hier unerlässlich. Nicht weniger wichtig ist sie beim Vorbereiten der ebenfalls über Jahrtausende wichtigsten Energiequelle zum Heizen; dem Holz. Entsprechend entstanden schon frühzeitig unterschiedliche Äxte.

Die große Zeit der Schmieden

Gränsfors Bruk Handbeil
Gränsfors Bruk Handbeil

Mit der im 18. Jahrhundert einsetzenden Industrialisierung wurde der Energieträger und die Rohstoffquelle Holz noch wichtiger. Im 19. Jahrhundert waren Holzfällerbetriebe in holzreichen Regionen ein signifikanter Wirtschaftszweig. Damit entstand besonders hier eine hohe Nachfrage an Holzbearbeitungswerkzeugen und Holzverarbeitungswerkzeugen.

Eine dieser Regionen mit einem enormen Holzreichtum ist noch heute Skandinavien. Hier gibt es zudem viel Eisenerz. Kein Wunder also, dass gerade in den skandinavischen Ländern zahlreiche Schmieden entstanden. Eine davon ist Gränsfors Bruk. Mit seinen einstigen unternehmensstrategischen Fehlern geht das Unternehmen heute sehr selbstbewusst um. Denn auch Gränsfors Bruk setzte vor etlichen Jahrzehnten auf die Massenproduktion. Allerdings geschah das hier bereits deutlich früher als in anderen Branchen.

Die Kettensäge scheint die Axt weitgehend zu verdrängen

Denn die Erfindung der Motorkettensäge, die durch eine Person bedient werden kann, erfolgte bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Der schwindenden Nachfrage nach Äxten begegneten viele Schmieden durch Massenproduktion. Qualitätsmängel beim schnellen und damit minderwertigen Schmieden wurden durch wenig nachhaltige Arbeitsschritte wie extrem umfassendes Schleifen „ausgebessert“.

Zu weiteren Kaschieren wurden die Axtköpfe dann lackiert. Axtstiele wiederum wurden zeiteffektiv mit chemischen Klebern eingepresst. Doch in den 1980ern fiel eine Entscheidung bei Gränsfors Bruk, die ihrer Zeit weit voraus sein sollte. Statt technischem Fortschritt voranzutreiben besann man sich des alten Wissens rund um das Schmieden. Von nun an wurde nicht mehr im Akkord gearbeitet. Vielmehr sollten die Schmiede ausreichend Zeit zu bekommen, hochwertige Axtköpfe zu schmieden.

Gränsfors Bruk wagt einen damals gewagten Schritt: das Besinnen auf Tradition und altem Schmiedewissen

Von nun an benötigten die Axtköpfe von Gränsfors Bruk keine Lackierungen mehr. Das Schleifen konnte auf das Minimum reduziert werden, das bereits im Mittelalter zum Schärfen nötig war. Ähnlich wie bei Fahrzeugen von Mercedes AMG oder bei Rolls Royce, stempeln die ausführenden Schmiede ihre Initialen in den Axtkopf. Nach dem professionellen Schmieden und dem notwendigen Schleifen werden in die Axtköpfe traditionell Holzstiele aus Hickory eingepresst und mit Holzkeilen fixiert. Abschließend wird jede bei Gränsfors Bruk gefertigte Axte einer Qualitätsprüfung unterzogen.

Äxte wie das Gränsfors Bruk Handbeil, die sich nicht nur optisch von Industrieprodukten unterscheiden

Damit nicht genug. Auch in ihrer Funktion unterscheiden sich Äxte maßgeblich. Die Spaltaxt zum Beispiel benötigt einen entsprechend breiten Axtnacken, um effizient spalten zu können. Schnitzäxte oder Tischleräxte müssen das Holz schneiden können, während Spalthammer und Forstaxt Holzfasern durchtrennen.

So werden bei Gränsfors Bruk nicht nur einfach Äxte und Beile nach ihrer Funktion hergestellt. Die Schmiede hat in einer fortlaufenden Zusammenarbeit mit Handwerkern und erfahrenen Nutzern neue Äxte entworfen, die noch besser an die jeweiligen Anforderungen angepasst sind. So sind Im Lauf der letzten Jahrzehnte Axtköpfe entstanden, die sich auch optisch deutlich von herkömmlichen Industrieprodukten unterscheiden.

Gränsfors Bruk – einer der führenden Hersteller für Schmiedeprodukte für höchste Qualitätsansprüche

Das ist eine spürbare Qualität, wie zahlreiche Nutzerbewertungen auf Verkaufsplattformen sowie in Fachforen und Blogs bestätigen. Unter Kennern von Axtwerkzeugen gilt die Qualität einer Axt von Gränsfors Bruk als ausgesprochen hoch. Kein herkömmlich traditionell gefertigtes Produkt reicht an die Schmiedemanufaktur des schwedischen Betriebs heran. Damit marginalisiert sich auch der scheinbar etwas höhere Preis.

Denn bei einer Axt von Gränsfors Bruk handelt es sich um ein Produkt, welches sehr viel Wissen in sich vereint und damit über Generationen ein schlagkräftiges Werkzeug bleibt. Neben den hochwertigen und einzigartigen Äxten aus der eigenen Schmiede bietet Gränsfors Bruk umfassendes Hintergrundwissen zum Schmieden. Einerseits in Form von Büchern, die den Äxten beigelegt werden, andererseits durch regelrechte Schulungen für Interessierte beim Schmieden. Außerdem gehört zu Gränsfors Bruk auch ein aufschlussreiches Axt-Museum.

Das Gränsfors Bruk Handbeil und andere außergewöhnliche Produkte bei TraditionArt

So erfüllen die Äxte von Gränsfors Bruk alle Kriterien souverän, sich für eine Aufnahme in die Produktauswahl von TraditionArt.de zu qualifizieren. Neben dem bereits erwähnten Gränsfors Bruk Handbeil möchten wir auch auf die zahlreichen anderen Äxte der Schmiede hinweisen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, die Seiten von TraditionArt.de zu durchstöbern. Nur hier finden Sie Produkte, die aus der breiten Angebotsmasse herausragen und einen hohen Nutzwert für den Käufer bieten.

Und wieder einmal können wir von TraditionArt.de Ihnen außergewöhnliche Produkte vorstellen, die sich maßgeblich von den heute dominierenden massenhaften Industrieprodukten unterscheiden – Gränsfors Bruk Handbeil.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gränsfors Bruk Handbeil“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.